Telefonanlagen Service Stadthagen 

 

Telefonfachbegriffe

Telefonfachbegriffe in "einfache" Worte für Laien "übersetzt".

Anlagenanschluss (AnlAs) auch PP oder PtP (Point to Point) angekürzt.

Bei einem Anlagenanschluss bekommt man eine so genannte Rumpfnummer, auch Stammnummer oder Basisrufnummer genannt, zugeteilt. z.B. 4711, sowie einen Rufnummernblock von z.B. 0-29, 0-69, oder auch 0-99. Damit können in der Telefonanlage die Durchwahlnummern (DDIs)(Direct Dialing In) generiert werden. In der Regel wird die Null für die Zentrale genommen, damit man mit den übrigen Zahlen auch zwei-, drei-, oder gar vierstellige Durchwahlnummern vergeben kann. Bei manchen Telefonanlagen kann man 2- oder 3-stellige DDIs auch mischen. Man muss nur darauf achten, dass eine DDI immer eindeutig sein muss. Bei Vergabe z.B. der DDI -12 entfallen im 3-stelligen Bereich alle DDIs von 120 bis129 und im 4-stelligen Bereich die DDIs von 1200 bis 1299, da die ja auch alle mit 12 anfangen.

In der Regel ist die DDI auch die interne Rufnummer des Teilnehmers. Soll die interne Rufnummer z.B. des Chefs nicht nach Extern bekannt gegeben werden, kann der Techniker in der Tk-Anlage eine Fake Nummer herausgeben, oder besser die Nummer der Zentrale z.B. -0.

Mehrere Anlagenanschlüsse können gebündelt werden. Was heißt das? Wenn Sie z.B. zwei PtP Basisanschlüsse beauftragt haben, dann haben Sie tatsächlich 4 (Sprach) Kanäle auf denen gleichzeitig gesprochen werden kann. Im Gegensatz zu zwei Mehrgeräteanschlüssen hätten Sie damit nur 2 und 2 Kanäle! Zwei Gespräche könnten über die MSN z.B. 1234 geführt werden und zwei Gespräche über den 2. Anschluss mit einer völlig anderen Nummer, z.B. 6789.

 

Mehrgeräteanschluss auch PMP oder PtMP (Point to Multypoint) abgekürzt

Bei einem Mehrgerätebasisanschluss bekommt man als Standard 3 Mehrfachrufnummern MSN (Multiple Subscriber Number) zugeteilt. Gegen einmalig teilweise 5-10 € Aufpreis je MSN, lassen sich bis zu 10 MSN auf einen Basisanschluss schalten. Achtung man hat zwar bis zu 10 Rufnummern, es bleiben aber 2 Kanäle, auf denen telefoniert werden kann! Benötigt man mehr Kanäle, so ist der Anlagenanschluss die bessere Wahl.

Was ist: Clir1, Clir2, Clir3

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@micom.li mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website.
Copyright © 2007 micom Telecom, SAT und Decoder Vertrieb GmbH
Stand: 18.11.11